Anzeige

Gefällt mir: Vogtland-Sport bei Facebook

Facebook

VFC Plauen & VfB Auerbach

  vfc vfb

Letztes Spiel:

1. FC Lok Leipzig - VfB Auerbach

22.10.2017 | 1:1


VFC Plauen - TV Askania Bernburg

21.10.2017 | 3:2

Nächstes Spiel

VfB Auerbach - SV Babelsberg 03

28.10.2017 | 13.30


1. FC Lok Stendal - VFC Plauen

29.10.2017 | 14.00

>> Zur Tabelle der Regionalliga Nord...

Schlagzeilen von Vogtland-Anzeiger.de

  Vogtland-Anzeiger

 

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEED Täglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?
.

Athletenteam Vogtland mit gutem Einstand

Zum Auftakt der neuen Bundesligasaison musste das Athletenteam Vogtland beim sechsfachen Deutschen Mannschaftsmeister Chemnitzer AC antreten. Angeführt von Mannschaftskapitän Max Lang wurde der Favorit seiner Rolle gerecht und bezwang das Vogtlandteam mit 757,0:585,2.

Dennoch zeigten sich die Betreuer Bernd Schmiedel und Arne Hartenberger nicht unzufrieden mit den Leistungen des Teams. Glücklicherweise sagte der tschechische Auswahlheber Petr Petrov seine Teilnahme noch zu, obwohl er mit einer Erkältung anreiste und konnte so das Team verstärken.

Solide Leistungen zeigten Edgar Jerke (109,2 Punkte/125 Kilo im Reißen, 155 Kilo im Stoßen) und Tom Ritter (91/76/95), der sich nach seiner Erkrankung wieder steigern konnte.

Eine gute Standortbestimmung in Vorbereitung der Deutschen Meisterschaften hatten Nancy Hinkelmann und Florian Hartenberger. Hinkelmann steuerte 68 Punkte (44/57) und Hartenberger 84 Punkte (110/130) bei. Bei beiden war sogar noch Steigerungspotenzial zu erkennen.

Benjamin Meisel hatte keinen so guten Saisoneinstieg. Nur 89 Punkte mit 100 und 130 Kilo stimmten ihn nicht ganz zufrieden. Trotz angeschlagener Gesundheit steuerte Petrov mit 144 Punkten das beste Mannschaftsergebnis bei. Aus Sicherheitsgründen verzichtete er auf seinen dritten Stoßversuch.

Im Reißen leistete er sich zwei ungültige Hebungen und blieb bei 123 Kilo. Im Stoßen bewältigte er 157 Kilo. Der nächste Bundesligakampf für das Athletenteam findet erst am 11. November in der Sporthalle Europaratstraße statt. Gegner ist dann der AC Potsdam. bs

 

2017-10-02



  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
Anzeige

Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

 

  Zeitung klein Täglich das ganze sportliche Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...

.
.

xxnoxx_zaehler