Anzeige

Gefällt mir: Vogtland-Sport bei Facebook

Facebook

VFC Plauen & VfB Auerbach

  vfc vfb

Letztes Spiel:

Viktoria Berlin - VfB Auerbach

12.05.2018 | 4:2

 

FSV Barleben - VFC Plauen

20.05.2018 | 4:4

Nächstes Spiel

VfB Auerbach

Saison beendet


VFC Plauen - Union Sandersdorf

27.05.2018 | 14.00

>> Zur Tabelle der Regionalliga Nord...

Schlagzeilen von Vogtland-Anzeiger.de

  Vogtland-Anzeiger

 

Sport im Vogtland - WebTV

  Sportiv WebTV

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEED Täglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?
.

VfB Auerbach: Folgt Köhler auf Hiemisch?

Der VfB Auerbach hat am Mittwoch, noch vor dem wichtigen Spiel gegen Budissa Bautzen, mitgeteilt, dass es bald eine neuen Trainer auf der Bank des Vereins geben wird.

Der Sommer auslaufende Vertrag von Michael Hiemisch wird nicht verlängert. „Die Verständigung zu diesem Thema erfolgte mit beiderseitig hohem Respekt für gemeinsam erbrachte Leistungen in den zurückliegenden dreieinhalb Jahren“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Hiemisch hatte im März 2015 das Amt von Andreas Richter übernommen, den VfB zum Klassenerhalt geführt und zwei Jahre lang ungefährdet zum Klassenerhalt geführt. In der laufenden Saison bangt der Klub allerdings um den Klassenerhalt.

Beim Erreichen dieses Ziels, also dem Verbleib in Liga vier, setzt der Verein trotz des auslaufenden Vertrags noch auf Hiemisch. „Gemeinsam wollen Verein und Trainer das aktuelle Ziel – Klassenerhalt Regionalliga – erreichen“, schreibt der Verein und ergänzt: „Der Verein bedankt sich bei Michael Hiemisch und wünscht ihm eine erfolgreiche Fortsetzung seiner Trainerkarriere.“

Der 47-jährige Coach saß bei bislang 113 Pflicht- Spielen auf der VfB-Trainerbank, erreicht dabei 42 Siege, 31 Unentschieden und 40 Niederlagen. In der Regionalliga (103 Spiele) holte er im Durchschnitt 1,32 Punkte pro Spiel als VfB-Trainer, in der laufenden Saison liegt der Schnitt allerdings bei 1,05 Punkten pro Spiel.

„Zur Neubesetzung der Stelle wird der VfB zeitnah informieren“, schreibt der VfB Auerbach. Als Favorit gilt der ehemalige Chemnitzer Trainer Sven Köhler, der bereits einige Spiele des VfB beobachtete. msc

 

2018-04-05



  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
Anzeige

Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

 

  Zeitung klein Täglich das ganze sportliche Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...

.
.

xxnoxx_zaehler