Anzeige

Gefällt mir: Vogtland-Sport bei Facebook

Facebook

VFC Plauen & VfB Auerbach

  vfc vfb

Letztes Spiel:

Viktoria Berlin - VfB Auerbach

12.05.2018 | 4:2

 

FSV Barleben - VFC Plauen

20.05.2018 | 4:4

Nächstes Spiel

VfB Auerbach

Saison beendet


VFC Plauen - Union Sandersdorf

27.05.2018 | 14.00

>> Zur Tabelle der Regionalliga Nord...

Schlagzeilen von Vogtland-Anzeiger.de

  Vogtland-Anzeiger

 

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEED Täglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?
.

SVV Plauen Wasserball: Herausforderung Finalserie

SVV-Plauen-Wasserball-AnspracheWer setzt sich die Krone in der B-Gruppe der Deutschen Wasserball Liga auf? Am Samstag empfängt der SVV Plauen den Duisburger SV zum ersten von möglichen fünf Playoff-Duellen.

Plauen – Nach der erfolgreich zu Ende gebrachten Halbfinalserie gönnt der Spielplan der Deutschen Wasserball Bundesliga den Mannschaften keine Pause. Bereits am Wochenende beginnt die Finalserie, für die sich das Team des SVV Plauen qualifiziert hat. Dabei treffen die Vogtländer nun auf den Duisburger SV, um im Best-of-five-Modus den Sieger der DWL-Gruppe B zu ermitteln.

Sollten die Plauener auch diese Serie für sich entscheiden, steht einem direkten Aufstieg in die Gruppe A des Wasserball-Oberhauses nichts im Wege. Sobald die Duisburger drei Partien gewinnen, treffen die Plauener als Zweitplatzierter der Gruppe B auf die Mannschaft, die in der Gruppe A an vorletzter Stelle steht. In dieser Relegation ist der Aufstieg für die Vogtländer immer noch möglich.

Doch zunächst liegt die volle Konzentration auf der bevorstehenden Begegnung mit dem Duisburger SV. Erfahrungsgemäß müssen die Heimspiele gewonnen werden, um überhaupt eine Chance zu bekommen, die Serie für sich zu entscheiden. Dementsprechend angespannt bereiten sich die Plauener auf ihr Heimspiel vor.

„Wir wissen, wer uns gegenübersteht. Die Duisburger sind ein schwieriger Gegener, allerdings ist deren Spielweise eine gänzlich andere als beispielsweise die der Neustädter. Die Duisburger liegen uns eher“, blickt SVV-Coach Jörg Neubauer voraus. Das unterstreicht auch ein Blick auf die vergangenen Spiele. Zu Beginn der Hauptrunde unterlagen die Plauener im heimischen Becken mit 5:10, in der Ferne fuhr die SVV-Auswahl immerhin ein 10:10-Unentschieden ein, eine Leistung, die in der laufenden Saison kein anderes Team gegen den Duisburger SV abrufen konnte.

„Auch in diesen Spielen werden wir einen konkreten Plan haben, um erfolgreich zu sein. Dabei setzten wir natürlich auch wieder auf unsere tollen Fans, die im Stadtbad geschlossen hinter uns stehen. Wir wollen unbedingt gewinnen, schließlich haben wir in der Fünfer-Serie mit nur zwei Heimspielen die schlechteren Voraussetzungen“, so Neubauer.

Die Gäste von der Wedau werden als Favoriten gehandelt, sodass man sich im Plauener Lager bei den Themen A-Gruppe und Aufstieg bedeckt hält. Coach Neubauer verrät: „Aus sportlicher Sicht ist die Zielstellung klar. Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Nach den Begegnungen mit den Duisburger wissen wir mehr.“ Die erste Partie dieser Finalserie wird morgen um 16 Uhr im Plauener Stadtbad angepfiffen. few

 

2018-04-20



  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
Sie sind hier: www.vogtland-sport.de
Anzeige

Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

 

  Zeitung klein Täglich das ganze sportliche Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...

.
.

xxnoxx_zaehler