Anzeige

Gefällt mir: Vogtland-Sport bei Facebook

Facebook

VFC Plauen & VfB Auerbach

  vfc vfb

Letztes Spiel:

VfB Auerbach - FC Oberl. Neugersdorf

06.10.2018 | 0:2

 

VFC Plauen - VfL Hohenstein-E.

05.10.2018 | 6:1

Nächstes Spiel

ZFC Meuselwitz - VfB Auerbach

21.10.2018 | 13.30


FSV Luckenwalde - VFC Plauen

19.10.2018 | 19.30

>> Zur Tabelle der Regionalliga Nord...

Schlagzeilen von Vogtland-Anzeiger.de

  Vogtland-Anzeiger

 

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEED Täglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?
.

VFC Plauen hält eine Halbzeit lang mit

VFC-Plauen-Fussball-VogtlandPlauen – Trotz der klaren 0:4-Niederlage für den VFC Plauen in seinem ersten Testspiel gegen Regionalligist Budissa Bautzen war nicht alles schlecht im Spiel der Plauener.

Immerhin konnten sich die VFC-Spieler bis zur Halbzeit schadlos halten. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Die Plauener standen gut und hatten durch Stefan Fritzlar sogar die Gelegenheit, einen Treffer zu markieren.

Aber Torhüter Maik Ebersbach machte die kurze Ecke zu und so blieb es beim 0:0 – auch deshalb, weil VFC-Torhüter Grötzsch einen flachen Ball des ehemaligen Plaueners Toni Schmidt sicher hielt.

Per Doppelschlag des Bautzeners Gehrmann gerieten die Plauener in Rückstand. Alexander Morosow versuchte es aus der Distanz, aber der Ball segelte über das Tor. Bis zur 80. Minute gelang beiden Teams nichts Nennenswertes mehr. Dann war Bautzen wieder zur Stelle.

Mit einem schönen Aufsetzertor von halb links besorgte Tobias Heppner das 3:0. Quasi mit dem Schlusspfiff stellte Kevin Bönisch den 4:0-Endstand her.

Falk Schindler neuer Co-Trainer

Unterdessen bastelt der VFC weiter an einer möglichst erfolgreichen Zukunft. VFC-Urgestein Falk Schindler wird ab sofort Co-Trainer an der Seite von Daniel Rupf. Der 39-jährige Schindler ist seit rund zehn Jahren beim VFC Plauen aktiv.

Neben seiner Co-Trainer-Funktion wird er weiterhin als Nachwuchstrainer im Verein tätig sein. Falk Schindler verfügt über die A-Lizenz und bringt jede Menge Fußball-Erfahrung mit. Bevor er zum VFC Plauen wechselte, war er unter anderem als Spieler beim Chemnitzer FC und bei Kickers Emden unter Vertrag. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe“, sagte Schindler.

 

2018-01-16



  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
Sie sind hier: www.vogtland-sport.de
Anzeige

Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

 

  Zeitung klein Täglich das ganze sportliche Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...

.
.

xxnoxx_zaehler